Hippotherapie-K

Hippotherapie-K® (HTK) ist Physiotherapie mit Hilfe des Pferdes, eine anerkannte medizinische Behandlungsmassnahme, bei der die Bewegungsübertragung vom Pferdeschritt auf den Patienten genutzt wird.
Bei der HTK wird die Bewegung des Pferderückens therapeutisch genutzt. 

Der Patient lässt sich von der Bewegung des Pferdes mittragen, ohne aktive Einwirkung auf das Pferd zu nehmen. Die Physiotherapeutin gibt die notwendigen Hilfestellungen und das Pferd wird geführt. Die HTK ist damit kein Reiten, auch nicht therapeutisches Reiten.

Dank dieser Differenzierung fand im Jahr 1994 die Hippotherapie-K® offizielle Anerkennung als kassenpflichtige medizinische Massnahme für Patienten mit Multipler Sklerose und Kindern mit einer Cerebralparese und Trisomie 21. 

Mein Angebot:

In Tenniken, auf dem Hofgut Schönegg führe ich seit Sommer 2018  jeweils am Donnerstag Vormittag  Hippotherapie-K durch. Der Aufstieg auf das Therapiepferd erfolgt zu Fuss über eine Treppen-Rampe mit 4 Tritten und Geländer auf den Pferderücken. Je nach Rumpfstabilität stehen verschiedene Hilfsmittel (Sattel, Pad, Steigbügel, Haltegurt, etc) zur Verfügung. Komplett ist das Hippotherapie-K Team aber erst mit Maria Corpateaux, meiner äusserst versierten Pferdeführerin und Billy of Castlestranges, meinem Therapiepferd.